Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Stiftung Insel Hombroich
11. März 2015

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Walter Biemel

Zum Tod des Philosophen Walter Biemel (1918 - 2015)

Der Kunstphilosoph und Phänomenologe Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Walter Biemel ist vergangenen Freitag, am 6. März 2015, im Alter von 97 Jahren in Aachen gestorben.

Walter Biemel, 1918 in Kronstadt (heute Braşov, Rumänien) geboren und in einem musisch-intellektuellen Umfeld aufgewachsen, wurde nach dem Studium der Philosophie, Psychologie, Soziologie und Kunstgeschichte in Bukarest Schüler von Martin Heidegger in Freiburg im Breisgau. 1944 bis nach seiner Habilitation 1958 arbeitete er an den Husserl-Archiven in Löwen und Köln. 1962 wurde er an die RWTH Aachen berufen, 1976 an die Staatliche Kunstakademie Düsseldorf. Er war Herausgeber Husserls und Heideggers und Verfasser unter anderem der Rowohlt-Monographien über Heidegger und Sartre.

Walter Biemels Leben und Denken war geprägt von der lebenslangen, intensiven Auseinandersetzung mit moderner Kunst und Literatur; hier begründet sich sein kunst-philosophischer Ansatz.

Seit Beginn war er Hombroich als Beirat für die Sektion Philosophie eng verbunden, sei es mit der Gründung der Kolloquiumsreihe Hombroich : Philosophie oder seinem Engagement für das Projekt Raumortlabor Hombroich.

Seinen gesamten archivalischen und bibliothekarischen Nachlass hat Walter Biemel der Stiftung Insel Hombroich übergeben. Das Archiv Walter Biemel ist im Aufbau.

Die Stiftung Insel Hombroich trauert um einen Freund und eine bedeutende Persönlichkeit.

Stiftung Insel Hombroich
Tatjana Kimmel
Kommunikation und Presse
Raketenstation Hombroich 4
D-41472 Neuss
Tel.  (02182)887-4003
presse@inselhombroich.de
www.inselhombroich.de




Wenn Sie diese E-Mail (an: maren.wehrle@hiw.kuleuven.be) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Stiftung Insel Hombroich
Raketenstation Hombroich 4
41472 Neuss
Deutschland
presse@inselhombroich.de